Produktinformationen

Wie entstehen Dehnungs- und Schwangerschaftsstreifen?
Hautbindegewebe kann bei erhöhter Belastung reißen. Insbesondere
während der Schwangerschaft, bei rascher Gewichtszunahme oder Muskelzuwachs sowie bei Jugendlichen während starker Wachstumsschübe. Häufig betroffen sind die Körperregionen Bauch, Hüften, Oberarme, Gesäß und Brüste.

Jetzt mit verbesserter Rezeptur:
Mit hochkonzentriertem Extrakt aus Tigergras (Centella asiatica) und pflegendem Jojoba-Öl. Frei von Parabenen und Parfümierung, ohne Farbstoffe und Mineralöle sowie frei von Silikonen und PEGs.

mit klinisch bestätigtem
pflanzlichem Wirkstoff

verbesserte Regeneration
der Hautzellen

stärkt das
darunterliegende Gewebe

spendet extra
viel Feuchtigkeit

schnell
einziehende Creme

mit natürlichem
Duft entwickelt

Wie hilft Creastrian Mama?
Creastrian Mama mit den Extrakten aus Tigergras unterstützt die Neubil
dung von Bindegewebsfasern und verbessert dadurch die Anpassung des Gewebes an die hohe Belastung. Der Vitamin-E-Anteil hält das Bindegewebe elastisch. Jojoba-Öl zieht schnell ein und macht die Haut widerstandsfähiger. Dabei steigert das sanfte Einmassieren die pflegende Wirkung von Creastrian Mama. In einer internationalen Studie mit einer 0,25 % tigergrashaltigen Creme zeigten die Anwenderinnen einen signifikanten Rückgang der Bildung von Dehnungs- und Schwangerschaftsstreifen. Auch Creastrian Mama enthält 0,25 % Tigergras-Extrakt aus kontrolliertem Anbau.

Für wen ist Creastrian Mama geeignet?
Creastrian Mama, die Spezialpflege mit hochkonzentriertem Extrakt aus Tigergras ist für Jugendliche und Erwachsene mit Neigung zu Dehnungs- und Schwangerschaftsstreifen geeignet – besonders, wenn solche schon einmal aufgetreten sind.

Wie wird Creastrian Mama angewendet?
Creastrian Mama wird in einer dünnen Schicht mindestens einmal täglich auf die zu Dehnungs- und Schwangerschaftsstreifen neigenden Hautregionen wie Bauch, Hüften, Oberarme, Gesäß und Brüste aufgetragen und dann sanft und vollständig einmassiert.

Schwangerschaft und Stillzeit
Es liegen keine Erfahrungen über die Verwendung von Creastrian Mama in der Stillperiode vor. Daher wird von einer Anwendung während der Stillzeit abgeraten. Entsprechendes gilt für die Frühschwangerschaft. Deshalb sollte die Creme in den ersten I2 Wochen der Schwangerschaft nicht angewendet werden.

Bestandteile (INCI)

Aqua, Cetearyl Alcohol, Glycerin Simmondsia Chinensis Seed Oil, Sodium Cetearyl Sulfate, Distarch Phosphate, Caprylic/Capric Triglyceride, Isoamyl Laurate, Madecassic Acid, Asiatic Acid, Asiaticoside, Sodium Hyaluronate, Tocopheryl Acetate, Helianthus Annuus Seed Oil, Tocopherol, Citric Acid, Sodium Gluconate, Glyceryl Caprylate, Sodium Levulinate, Phenoxyethanol, Sodium Anisate

Die Haltbarkeit von Creastrian Mama beträgt nach dem Öffnen der Tube 6 Monate. Creastrian Mama sollte nicht über einer Temperatur von 25 °C aufbewahrt werden.

Pro Schwangerschaft werden durchschnittlich drei Tuben
Creastrian Mama empfohlen. 

25,90 

inkl. 19,0% MwSt. zzgl. Versandkosten
(innerhalb Deutschlands versandkostenfrei)

Grundpreis € 11,80/100 ml

FAQ

Wir empfehlen Creastrain Mama ab der 13. Schwangerschaftswoche zu verwenden.

Aqua, Cetearyl Alcohol, Glycerin, Simmondsia Chinensis Seed Oil, Sodium Cetearyl Sulfate, Distarch Phosphate, Caprylic/Capric Triglyceride, Isoamyl Laurate, Madecassic Acid, Asiatic Acid, Asiaticoside, Sodium Hyaluronate, Tocopheryl Acetate, Helianthus Annuus Seed Oil, Tocopherol, Citric Acid, Sodium Gluconate, Glyceryl Caprylate, Sodium Levulinate, Phenethyl Alcohol, Sodium Anisate, Coumarin.

Die Formel mit hochkonzentriertem Centella Asiatica Extrakt, Hyaluronsäure, Jojobaöl, Vitamin E und Glycerin unterstützt die Neubildung von Bindegewebsfasern und verbessert dadurch die Anpassung des Gewebes an die hohe Belastung. Der Vitamin-E-Anteil hält das Bindegewebe elastisch. JoJoba-Öl zieht schnell ein und macht die Haut widerstandsfähiger. Dabei steigert das sanfte Einmassieren die pflegende Wirkung von Creastrian Mama.

Ja. Eine anerkannt hochwissenschaftliche klinische Studie mit Schwangeren zeigt, dass eine Creme mit Centella Asiatica – dem natürlichen Tigergras – Dehnungsstreifen tatsächlich vorbeugt. Dies bestätigt eine global etablierte und anerkannte Wissenschaftsinstitution. Bei der Untersuchung mehrerer Körperpflegemittel wurde festgestellt, dass das Risiko nur mit enthaltenen Substanzen von Centella Asiatica gesenkt werden kann. Creastrian Mama enthält Centella Asiatica exakt in der Konzentration dieser Studie.

Studien:

Garantiert streifenfrei? Nein. Aber bei regelmäßiger Vorbeugung mit Centella Asiatica entwickelte die Mehrzahl der Schwangeren keine Dehnungsstreifen. Bei denjenigen, die dennoch Schwangerschaftsstreifen erlitten, war die Ausprägung deutlich schwächer.

Jucken kann ein Hinweis darauf sein, dass deine Haut durch die enorme Dehnung gestresst ist. Dabei ist der Juckreiz ein natürlicher Ausdruck der Heilung. Creastrian Mama zieht schnell ein, beruhigt und entlastet deine gestresste Haut, indem es sie elastischer macht und somit Schwangerschaftsstreifen vorbeugt.

Die Heilpflanze Centella asiatica ist in sumpfigen, nährstoffreichen Gebieten der Tropen und Subtropen verbreitet und bei uns auch unter den Namen Tigergras und indischer Wassernabel bekannt.

Vor allem in China, Indien und Indonesien wird Tigergras bereits seit über 3.000 Jahren zu Heilzwecken verwendet. Die Beobachtung, dass sich verwundete bengalische Tiger in den Blättern von Centella Asiatica wälzen, um ihre Wunden zu heilen, gaben der Heilpflanze den Namen “Tigergras”.
Tigergras wird in der traditionellen chinesischen Medizin als Heilpflanze genutzt und ist in der chinesischen Pharmakopöe (offizielles Arzneimittelverzeichnis) gelistet. In der ayurvedischen Medizin gehört sie zu den wichtigsten Heilpflanzen und wird traditionell zur Wundheilung eingesetzt.

In der westlichen Welt nutzt man Extrakte vom Tigergras seit dem letzten Jahrhundert wegen ihrer positiven Wirkungen auf Haut und Bindegewebe. Nach neueren Forschungsergebnissen beruht die Wirkung vor allem auf speziellen Inhaltsstoffen. Diese sind insbesondere:

  • Madecassoside
  • Asiaticoside
  • Centelloside und
  • Asiatic acid
 

Der natürliche Gehalt an diesen Inhaltsstoffen kann im Tigergras sehr stark schwanken, und damit auch die Qualität seiner Produkte. Um eine gleichbleibende Qualität zu gewährleisten, kommen in Creastrian Mama nur kontrollierte Auszüge mit einem gleichbleibenden Gehalt seiner Inhaltsstoffe zum Einsatz.

Tigergras hat einen positiven Effekt auf die Stützfasern des Gewebes, indem es die Bildung kollagener Fasern stimuliert und die Mikrozirkulation aktiviert. Das beschleunigt die Wundheilung und Regeneration von Gewebe. Die antibakterielle und wundheilungsfördernde Wirkung der Heilpflanze sowie die Vorbeugung vor Narben sind wissenschaftlich belegt.

Tigergras verhindert nachweislich die Entstehung von Dehnungsstreifen / Schwangerschaftsstreifen und verbessert darüber hinaus auch das Erscheinungsbild bestehender Dehnungsstreifen / Schwangerschaftsstreifen.